Sweep zum Saisonstart!

Aktuelles

Am ersten Spieltag in der Regionalliga Süd/West gewinnen die Herrenberg Wanderers Spiel eins mit 10:8 und Spiel zwei mit 13:12 bei den Bad Homburg Hornets 2.

Im ersten Spiel gerieten die Wanderers direkt im ersten Inning durch Fehler in der Defensive mit 4:0 in Rückstand. Das zweite Inning stand die Defensive um Pitcher/Catcher Stefan Bischoff und Elvi Garcia sicher und lies keine weiteren Runs zu. Durch einen Run von Moritz Fanti, der von Dayron Hidalgo über die Homeplate geschickt wurde schafften es die Gäu-Baseballer im dritten Inning das erste mal auf das Scoreboard und verkürzten auf 1:4. Die Offensive der Wanderers erwachte im vierten Inning. Durch Runs von Sebastian Ohnmacht, Raul Perez, Garcia, Fanti, Hidalgo, Eric Sanabria, Pedro Medrano wurde das Spiel gedreht und Herrenberg führte mit 8:4.  Spannung kam im fünften Inning auf. Die Wanderers legten zwei Runs durch Perez und Garcia vor. Bad Homburgs Offensive kam durch vier Runs auf 10:8 wieder ran. Die Innings sechs und sieben wurden durch die Pitcher und Defensive beider Teams dominiert und es blieb beim Stand von 10:8 für Herrenberg. Somit war der erste Sieg in der jungen Saison eingefahren.

Spiel zwei begann mit einem Deja vù, wie im ersten Spiel gingen die Hornets mit 4:0 in Führung. Allerdings konnten die Wanderers in der oberen Hälfte des dritten Innings, durch Runs von Sanabria, Medrano, Manuel Thurow und Perez ausgleichen. In der Euphorie kam der Übermut. Die Gastgeber zogen mit fünf Runs auf 9:5 davon. Das hatte einen Pitcher und Catcher Wechsel zu Folge. Für Michael Weinmann kam Garcia zum pitchen und Bischoff zum catchen. Im vierten Inning glichen die Wanderers zunächst durch Hidalgo, Sanabria, Medrano, Thurow und Garcia aus, ehe die Hornets in der Offensive wieder mit 10:9 in Führung gingen. Durch Medrano wurde das Spiel im fünften Inning wieder ausgeglichen. Das sechste Inning entschied das Spiel. Herrenberg legte durch Runs von Fanti, Hidalgo und Sanabria vor. Bad Homburg kam durch zwei Runs noch auf 12:13 ran. Im siebten Inning ließ die Defensive um den starken Relief-Pitcher Garcia nichts mehr zu. Somit konnten die Herrenberger Baseballer den zweiten Sieg zum Sweep perfekt machen. Saisonstart nach Maß könnte man es nennen, wären nicht die Fehler in der Defensive gewesen, war das Fazit von Spielertrainer Sanabria.

Am 17. April treten die Wanderers im Baden Württembergischen Pokal bei den Royals aus Gammertingen an.