Keine Mühe beim Tabellenletzten

Baseball – Am vergangenen Samstag traten die Baseballer der Herrenberg Wanderers ihre Reise zum Auswärtsspiel in Heidelberg an. Beim sieglosen Tabellenletzten gewann der Tabellenführer aus Herrenberg mit 7:3.

 

 

Die Offensive der Wanderers fand nicht gleich ins Spiel, in der Defensive musste das Team um Starting-Pitcher Elvi Garcia direkt den ersten Run hinnehmen. Im zweiten Inning konnten die Gäste wieder nicht punkten, Heidelberg erhöhte jedoch auf 2:0. Die Gäu-Baseballer hatten sich jetzt auf die Würfe des gegnerischen Pitchers eingestellt, sie konnten durch Julien Eickelmann und Garcia im dritten Inning ausgleichen. Drei schnelle Aus im dritten Inning hielten Heidelberg in Schach. Ohne Veränderung am Ergebnis wurde das vierte Inning gespielt. Garcia war es, der die Wanderers im fünften Inning mit 3:2 in Führung brachte und durch seine starke Pitcher-Leistung konnte die Führung gehalten werden. Raul Perez erhöhte ein Inning später auf 4:2.

Das siebte Inning brachte die Vorentscheidung in einem bis dahin spannenden Baseballspiel. Die Herrenberger Offensive baute ihre Führung durch Runs von Benjamin Burkhart, Dayron Hidalgo und Perez auf 7:2 aus. Im achten Inning übernahm Burkhart für Garcia die Rolle des Pitchers, durch zwei Fehler in der sonst soliden Defensive der Wanderers konnte Heidelberg auf 7:3 verkürzen. Im neunten Inning gab es keine Runs mehr und somit blieb es beim 7:3-Erfolg der Gäste. Am kommenden Sonntag steht in Herrenberg das Spitzenspiel mit Derbycharakter gegen die Tübingen Hawks (14 Uhr) an.